Geld spielt eine wichtige Rolle

 

Schüler/innen unseres 10. Jahrgangs der Marienschule haben kürzlich in die Innenstadt Passanten zum Thema „Geld und Konsum“ befragt. Die Jugendlichen interviewten rund 220 Menschen zwischen 20 und 60 Jahren. Sie wollten herausfinden, wie die Befragten mit ihrem Geld umgehen.

Zusammen mit dem Präventionsprojekt „Krötenwerkstatt“ des SKM Lingen haben sie sich vier Unterrichtsstunden mit diesem Thema beschäftigt und gemeinsam einen Fragebogen erstellt.  Als Ergebnis der Umfrage haben die Schüler unter anderem Folgendes herausgefunden: Für die überwiegende Mehrheit der Befragten spielt Geld in ihrem Leben eine wichtige Rolle. „Zudem war überraschend, dass die weiblich befragten Personen einen besseren Überblick über ihre Finanzen haben, als die männlichen“, heißt es.

Geld2

„Die Jugendlichen haben bei der Umfrage viel darüber erfahren und gelernt, wie sie richtig mit ihrem Geld umgehen sollen. Dass sich so viele Menschen die Zeit genommen haben, um ihnen die Fragen zu beantworten, fanden sie sehr gut. Den Schülern fiel positiv auf, dass die meisten Menschen gut mit ihrem Geld umgehen und es auch nicht jedem anvertrauen“, schließen Anna-Lena Burke und Kira Holtkötter aus der R10b ihren Nachbericht der Umfrage.