Aktionsseminar Politik

 IMG 8932POLITIK – NEIN, DANKE?

Erstmalig nimmt eine Gruppe von 15 Schülern in diesem Schuljahr an einem Modellprojekt zur politischen Partizipation teil. Ziel ist die Heranführung dieser jungen Menschen an politische Teilhabe und ihre Begleitung im politischen Handeln.

Das Projekt wird gefördert durch die Bundeszentrale für Politische Bildung und vom Haus am Maiberg, Heppenheim, koordiniert. Wissenschaftlich begleitet wird es von Dr. Alexander Wohnig von der Heidelberg School of Education. Seitens der Marienschule unterstützen die beiden Lehrkräfte Frau Temmen und Herr Jansen unter der Leitung von Frau Veronica Schniederalbers, Referentin beim LWH, die Schüler.

IMG 8874Nach zwei vorbereitenden Seminarnachmittagen an der Schule fand jetzt das sogenannte zweitägige Aktionsseminar im Ludwig-Windthorst-Haus statt.

Hier bekamen die Schüler die Möglichkeit, Inhalte aus dem Politikunterricht, den Medien oder ihrem Alltag aufzugreifen und aus ihrer Perspektive noch einmal vertiefend zu reflektieren. Im Mittelpunkt standen dabei die Fragen, welche Themen für sie besonders interessant sind und in welchen Bereichen sie sich in der zukünftigen aktiven Phase des Projektes gerne persönlich einmischen und engagieren möchten.

Nach einem gemeinsamen Warm-up gab es eine intensive Auseinandersetzung mit dem Politikbegriff. Dabei wurde den Schülern bewusst, wie sehr ihr Alltag von Politik oder von politischen Strukturen durchdrungen wird, was Fynn mit dem Kommentar: „Ich habe seit Klasse 5 jetzt ein verändertes Politikverständnis.“ verdeutlicht.

IMG 8884Mit der Gestaltung einer Collage über „Mein perfektes Leben“, näherten sich die Schüler Themen an, die für sie politisch relevant sind, um mögliche Inhalte für ihre auszuarbeitende Aktion zu finden.

Der Schwerpunkt des zweiten Tages lag in der Projektplanung, bei der die Schüler eine politische Aktion konkret planen sollten. Sie setzten sich mit grundlegenden Fragen zum Projektmanagement auseinander: Warum machen wir die Aktion? Wie ist die Ausgangssituation? Wie sieht ein Projektplan aus? Welche Aufgaben können wie verteilt werden? Wie sieht der Zeitplan aus?

Am Ende des Tages kristallisierten sich zwei Aktionen heraus...

Ihr könnt gespannt sein, was eure Mitschüler in Kürze in der Schule auf die Beine stellen werden.

Hier findet ihr weitere Bilder des Seminars: klick