Naturschutzgruppe

 

 

Naturschutzgruppe stellte ihre Untersuchungsergebnisse vor

 

Kurz vor den Herbstferien 2011 stellte die Naturschutzgruppe der Marienschule ihre Untersuchungsergebnisse bezüglich der Laufkäfer-, Schmetterlings- und Heuschreckenpopulation auf der Wildnisfläche beim Biener Busch dem Umweltausschuss der Stadt Lingen und dem Ortsrat Biene / Holthausen vor. Zwei Jahre lang arbeiteten 10 Schüler und Schülerinnen der R 10b ausschließlich während ihrer Freizeit, um die Bedeutung solcher Flächen aufzeigen zu können.


28 Laufkäfer-, 14 Schmetterlings- und 9 Heuschreckenarten konnten nachgewiesen werden und zeigen gleichzeitig die hohe Artenvielfalt auf dieser Wildnisfläche, wo der Natur freien Lauf gelassen wird. Man kann hier also über Jahrzehnte beobachten, wie sich dieser ehemalige sterile Acker über verschiedene Entwicklungsstufen langsam zu einem Laubwald entwickeln wird. Eine von uns mitgestaltete Info-Tafel weist darauf hin.


Bei der Bestimmung der Laufkäfer wurden die Schüler von Herrn Paul Stegmann von der Fachhochschule Osnabrück unterstützt. Er stellte auch Bestimmungsschlüssel und Stereolupen zur Verfügung. Frau Schreiner, Leiterin der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Lingen, stand den Schülern ebenfalls beratend zur Seite und finanzierte den größten Teil der Unkosten dieses Projekts. Zum Vergleich wurden dieselben Untersuchungen auch auf zwei anderen Flächen durchgeführt. Hierbei handelt es sich um eine Heide-Sandmagerrasenfläche und einen ehemaligen Acker, dessen Humus man völlig abgetragen hatte, bis der weiße Sand zum Vorschein kam. Beide Flächen liegen in Wachendorf.

Mit diesem Forschungsprojekt wollen die Schüler am Bundesumweltwettbewerb 2012 teilnehmen.

 

Teilnehmer der Naturschutzgruppe: Leon Büscher, Jana Freese, Nadine Gehrling, Jennifer Hamfeld, Jana Indenkämpen, Andreas Lübbers, Anne Markus, Alina Robben, Mareike Tascke, Andreas Tönns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseiten. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok