Waldjugendspiele 2015

Auch in diesem Jahr fanden für die siebten Klassen der Marienschule bei bestem Wetter im Baccumer Wald die alljährlichen Waldjugendspiele statt.

Nach Ansprache durch Herrn FOI Horst Wieting, Forstamt Ankum, zogen die Schüler in Gruppen mit Zettel und Stift gewappnet los. Sie mussten an 14 verschiedenen Stationen Aufgaben bearbeiten. Dabei mussten sie ihr Können beweisen. Es wurden z.B. die Baumarten bestimmt. Durch Zählen der Jahresringe musste das Alter der Bäume herausgefunden werden.

Oder man musste mit dem Fernglas Tiere im Wald finden. Es gab auch Spiele bei denen Teamwork gefragt war, wie zum Beispiel   “Eine gefährliche Flussüberquerung“ ,mit Hilfe von Baumscheiben musste man von einer Begrenzung zur gegenüberliegenden kommen und Zweige in Alphabetischer Reihenfolge durchreichen. Dabei musste die ganze Zeit über ein Fuß auf einer Baumscheibe sein und dann sollte jeder ohne herunter zu fallen auf die andere Seite gelangen. Die alljährlich stattfindenden Waldjugendspiele der Marienschule wurden vom Biologielehrer Bernd Röhlmann betreut.

P1040634Unterstützt wurde er durch Kollegen und Kolleginnen und Schüler der Klasse H10. Die Schüler waren begeistert und auch die Schüler der H10 haben diesen Tag genossen. Dem Forstamt Ankum gilt besonderer Dank dafür, dass sie jedes Jahr in Zusammenarbeit mit der Marienschule die Waldjugendspiele durchführen.

Jan Keuter, 7a

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseiten. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok